Die Synagoge in Esens

1756: Die jüdische Gemeinde ließ sich vom Esenser Magistrat ein Grundstück zum Bau einer Synagoge anweisen. Die Baupläne scheiterten jedoch, weil der Siebenjährige Krieg ausbrach.

Um 1820: Noch in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts benutzten die Esenser Juden ein gemietetes Haus als Synagoge. Es lag an der Graftegge.

 

Weiterlesen: Die Synagoge in Esens