80 Jahre Pogromnacht - Gedenkveranstaltung

In der Nacht vom 9. auf den 10. November brannte auch die Esenser Synagoge und die noch in der Stadt lebenden Juden wurden aus ihren Wohnungen geholt. An diese Ereignisse erinnern wir in einer Gedenkveranstaltung vor der Nordwand der ehemaligen Synagoge und im August-Gottschalk-Haus am

Mittwoch, 7. November um 17 Uhr.

In diesem Jahr werden der Enkel August Gottschalks, Naftali Yaari, sowie seine Frau Thiyja und ihr Sohn Uzi aus Israel (auf dem Foto mit Arbeitskreisvorsitzendem Jens Ritter) teilnehmen. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen der Musikfachschaft des Niedersächsischen Internatsgymnasiums. Die Veranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich willkommen.